Fandom

DDR

Sowjetische und russische Raumfahrt

191Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Diskussion0 Teilen

Die Theoretischen Grundlagen des Weltraumflugs wurden bereits Anfang des 20. Jahrhunderts von Konstantin Ziolkowski gelegt.

Etwa seit Beginn des 1. Weltkriegs entwickelte die [1] Raketen zur zivilen und militärischen Nutzung und zur Erkundung des Weltraums. Erste Ergebnisse war die Entwicklung von Feststoffraketen für militärische Zwecke, die sogenannte Stalinorgel seit 1938.

Meilensteine der weiteren Entwicklung in der Sowjetischen Raumfahrt waren:

Erste Interkontinentalrakete, die R-7 Erster Satellit, Sputnik 1 Erstes Tier im All: Laika in Sputnik 2 Erster Mensch im All und in der Erdumlaufbahn, Juri Gagarin in Wostok 1, Wostok-Programm Erste Doppelbesatzung im All mit Wostok 3 und Wostok 4 Erste Frau im All Walentina Tereschkowa mit Wostok 6 Erste 3-Mann-Crew Woschod 1 Erster Weltraumspaziergang mit Woschod 2 durch Aleksei Leonov Erste Rakete ausserhalb des Erdorbits Luna 1 Erste harte Mondlandung mit Luna 2 und erste weiche Mondlandung mit Luna 9 (Start: 31. Januar 1966) am 3. Februar 1966 Erste Bilder der Mondrückseite durch Luna 3 Erste Landung auf der Venus mit Venera 3 Erste harte Landungen auf dem Mars und erste Vorbeiflüge am Mars Erste automatische Rückkehr einer Sonde von einem anderen Himmelskörper durch Luna 16 Erster Roboter und erstes Fahrzeug im All und auf dem Mond Lunochod 1 Erste Raumstation Saljut 1 1971 Erste Frau macht Weltraumspaziergang: Svetlana Savitskaya 1984 in der Weltraumstation Salyut 7 Erste dauerhaft bemannte Raumstation, Mir, welche die Erde von 1986 bis 2001 umkreiste Erste unbemannte automatisch startende und landende Raumfähre Buran

Ziele Bearbeiten

Ziel dieses am 28. Juni 2005 gestarteten Wiki Projekts[new] ist es, die zahlreicher werdenden Wikipedia-Artikel zur russischen Raumfahrt zu systematisieren und zu erweitern, dies unter Einschluss der sowjetischen Raumfahrt. Langfristig könnte man ein Portal zu russischer oder allgemein zur Raumfahrt anstreben.

Derzeit - seit 2003 - ist Russland das einzige Land, das in der Lage ist, regelmässig bemannte Raketenstarts durchzuführen. Die russische Weltraumtechnik ist der US-amerikanischen und europäischen Technik in Bezug auf Sicherheit, Verfügbarkeit und Preis um eine Grössenordnung voraus. Sie kann auf jahrzehntelange Erfahrungen aus der Sowjetunion und den Interkosmosprogrammen des RGW zurückgreifen, die die Grundlagen für die heutige Überlegenheit legten. Die russische Raumfahrtindustrie ist eine der leistungsfähigsten der Welt, und hat enorme Ressourcen und Potential. Eine enorme Anzahl von Typen wurde entwickelt und produziert. Viele der ehemals sowjetischen Betriebe sind dabei zu heute international tätigen Firmen geworden.

==Quellen:== http://en.wikipedia.org/wiki/Soviet_space_program Weltraumfahrt der Ud SSR: Buran (dt.) Astronautix: Buran (engl.) Energija und Buran (dt.) http://www-russianspaceweb-com/buran.html (engl.) Offizielle Homepage der russischen Raumfahrtbehörde (nur rus.)

Russische Raumfahrt (englisch) http://www.urbin.de/index.html http://www-laspace-ru/rus/index.php Raumfahrer.net: Raumstation Mir (dt.) MIR, die Raumstation des 20. Jahrhunderts (dt.) Raumstation Mir Zusammenfassung (dt.) Russian Space Web: Mir (engl.)

http://commons.wikimedia.org/wiki/Category:Mir http://en.wikipedia.org/wiki/Category:Russian_science_and_technology http://en.wikipedia.org/wiki/Category:Soviet_space_program http://en.wikipedia.org/wiki/Category:Soviet_space_program

ThemenBearbeiten

bemannte und unbemannte Raumfahrt erdgebundene und weltraumgebundene Weltraumforschung Wissenschaftliche und Technische Entwicklungen, Entdeckungen und Ergebnisse Astronomie Kosmologie Personen

Besonderheiten Bearbeiten

Ähnliche Projekte Bearbeiten

Wissenschaft in der Sowjetunion Russische Luftfahrt Russische Schifffahrt Russische Raumfahrtbehörde Russische Streitkräfte Siehe jedoch auch: Portal Luftfahrt

Teilnehmer Bearbeiten

Reso

Sichtung der vorhandenen ArtikelBearbeiten

Kosmonaut Russische Raumfahrtbehörde Sputnik Sputnik 1 (Start 1957) Sputnik 2 Sputnik 3 Sputnik 4 Sputnik 5 Sputnik 6 Sputnik 7 Sputnik 8 Sputnik 9 Sputnik 10 Sputnik-Schock Mir (Raumstation) Interkosmos Buran (Raumfähre) Venera-Mission Lunochod NSAU Internationale Raumstation Lunik Mission 1958-1960 (Erdmond) Luna Mission 1963-1976 (Erdmond) Venera Mission 1961-1984 (Venus) Marsmissionen der Sowjetunion 1960-1974 (Mars) [2][new] 1984-1986 (Venus und Halley) Fobos 1988-1989 (Marsmond Phobos) Mars 96 1996 (Mars) Fobos-Grunt 2009 (Marsmond Phobos) Venera D 2013 (Venus) Woschod Wostok Sojus Saljut (Raumkapsel) Woschod (Raumkapsel) Wostok (Raumkapsel) Sojus (Raumkapsel) Sojus (Rakete) Sojus 11 Sojus 31 Sojus T-6 Sojus TM-6 Sojus TM-7 Saljut Proton (Rakete) Baikonur Angara (Rakete) Plessezk Swobodny Zeitmaschine Kapustin Yar Sternenstädtchen Dubna (Moskau) Militärakademie der Luftstreitkräfte "J. A. Gagarin" Wissenschaft in der Sowjetunion Weltraumtourismus Fliegerkosmonaut der Ud SSR Lawotschkin Luna-Programm [3][new] Phobos Mars 96 Fobos-Grunt Cosmos 1 Mars (Raumsonde) Zond Kosmos (Satellit) Swesda Progress Sarja Shuttle-Mir-Programm Apollo-Sojus-Projekt Extra-Vehicular-Activity Mond Mars Venus Geschichte der Raumfahrt Raumfahrt Stalinorgel Laika Wostok (Raumkapsel) Raumanzug Lunik-Mission Lunik 3 Liste der bemannten Raumfahrtmissionen Liste der unbemannten Raumfahrtmissionen Raumstation Akademgorodok Russische Akademie der Wissenschaften Interkontinentalrakete

HöhenforschungsraketenBearbeiten

M-100 [4][new] MR-12 MR-20

SatellitenraketenBearbeiten

R-7 (auch Sputnik) Wostok (auch Luna) Woschod Molnija Sojus Sojus-Fregat N1 Zyklon Zenit Kosmos Rockot Dnepr Proton Energija Shtil (Rakete) Start Strela Volna (Rakete)

in unterschiedlichen Kombinationen verwendete RaketenstufenBearbeiten

Breeze (Rakete) Fregat (Rakete) Ikar (Rakete) Block D (Rakete) Taimyr Jastreb Korwet

ProjekteBearbeiten

Switjas (Rakete) auch "Poljot (Rakete)" bzw "Vosdushny Start" Angara (Rakete) Majak (Rakete) Riksha (Rakete) Weiterentwicklungen der R-7 Rus Jamal Geos (Rakete) Aurora Onega Kvant (Rakete) und Kvant-1 Burlak (Rakete) Rif (Rakete) Vysota (Rakete) Berkut (Rakete) Urengoi (Rakete) Priboi (Rakete)

Projekte wiederverwendbarer Trägersysteme Bearbeiten

Baikal-Booster MAKS Orjol (Rakete) Arbeitsname für ein zumindest teilweise wiederverwendbares Startsystem Spiral (Rakete)

===Militärische Raketen=== NATO-Codename Surface-to-Surface(Boden-Boden) SS, mit N für Seegestützt und "S"-Code-Bezeichnung sonst Russische Bezeichnungen R R-1 (Rakete) SS-1 "Scunner" und "Scud" SS-2 "Sibling" SS-3 "Shyster" SS-4 "Sandal" oder R-12 SS-5 "Skean" oder R-14 SS-6 "Sapwood" entspricht R-7 SS-7 "Saddler" SS-8 "Sasin" R-9 SS-9 "Scarp" russ. R-36 (Rakete) SS-10 "Scrag" SS-11 "Sego" SS-12 "Scaleboard" SS-13 "Savage" SS-14 "Scapegoat" and "Scamp" SS-15 "Scrooge" SS-16 "Sinner" SS-17 "Spanker" SS-18 "Satan" SS-19 "Stiletto" SS-20 "Saber" SS-21 "Scarab" SS-22 (none) SS-23 "Spider" SS-24 Scalpel SS-25 "Sickle" Topol (en:SS-25 SS-27 en:Topol-M SS-N-1 Scrubber P-1 SS-N-2 Styx 4K40/4K51 SS-N-4 Sark R-13 SS-N-6 "Serb" R-27 SS-N-15 Starfish 82R SS-N-16 Stallion 86R/88R SS-N-18 Stingray bzw. R-29 SS-N-19 Shipwreck P-700 rocket SS-N-20 Sturgeon R-39 (Rakete) SS-N-22 Sunburn P-270

Kosmonauten, Personen, KonstrukteureBearbeiten

Juri Gagarin Sigmund Jähn Juri Gagarin, erster Mensch im Weltraum (1961) German Stepanowitsch Titow, zweiter Mensch im Weltraum (1961) Walentina Wladimirowna Tereschkowa, erste Frau im Weltraum (1963) Alexei Archipowitsch y, erster Weltraumspaziergang (1965) Wladimir Komarow, erster Mensch, der bei einer Weltraummission starb Sigmund Jähn, erster (damals Ost-) Deutscher im Weltraum (1978) Swetlana Sawizkaja, erster Weltraumspaziergang einer Frau Franz Viehböck, erster Österreicher („Austronaut“) im Weltraum Waleri Poljakow, längster Aufenthalt im All bzw. auf einer Raumstation (1994/95) Sergej Krikaljow, Start als letzter Sowjetbürger, Rückkehr als erster Bürger Russlands (1991) Vladimír Remek, erster Raumfahrer einer dritten Nation, als Tscheche Partner der Sowjets (1978) Jean-Loup Chretien, erster Westeuropäer im All, als Franzose („Spationaut“) Gast der Sowjets (1982) Thomas Reiter, deutscher Raumfahrer an Bord der russischen Raumstation MIR (1995/96)

Juri Michailowitsch Baturin - [[Sojus TM 28[new]]], Sojus TM 32[new] Fjodor Nikolajewitsch Jurtschichin - STS-112 Konstantin Mirowitsch Kosejew - [[Sojus TM 33[new]]] Alexander Iwanowitsch Lasutkin - [[Sojus TM 25[new]]] Juri Walentinowitsch Lontschakow - STS-1005, [[Sojus TMA 1[new]]] Boris Wladimirowitsch Morukow - STS-106 Waleri Wiktorowitsch Rjumin - Sojus 25, Sojus 32, Sojus 35 STS-91 Pawel Wladimirowitsch Winogradow - [[Sojus TM 26[new]]]

Wiktor Michailowitsch Afanassjew - Sojus TM-11, Sojus TM-18, Sojus TM-29 Alexander Pawlowitsch Alexandrow - Sojus T-9, Sojus TM-3 Juri Petrowitsch Artjuchin - Sojus 14 Anatoli Pawlowitsch Arzebarski - Sojus TM-12 Oleg Jurjewitsch Atkow - Sojus T-10 Toktar Ongarbajewitsch Aubakirow - Sojus TM-13 Sergej Wassiljewitsch Awdejew - Sojus TM-15, Sojus TM-22, Sojus TM-28 Wladimir Wiktorowitsch Axjonow - Sojus 22, Sojus T-2 Alexander Nikolajewitsch Balandin - Sojus TM-9 Pawel Iwanowitsch Beljajew - Woschod 2 Georgi Timofejewitsch Beregowoi - Sojus 3 Anatoli Nikolajewitsch Beresowoi - Sojus T-5 Nikolai Michailowitsch Budarin - STS-71, Sojus TM-27, ISS Expedition 6 Waleri Fjodorowitsch Bykowski - Wostok 5, Sojus 22, Sojus 31 Jewgeni Wassiljewitsch Chrunow - Sojus 5 Wladimir Nikolajewitsch Deshurow - Sojus TM-21, ISS Expedition 3 Lew Stepanowitsch Djomin - Sojus 15 Georgi Timofejewitsch Dobrowolski - Sojus 11 Wladimir Alexandrowitsch Dschanibekow - Sojus 27, Sojus 39, Sojus T-6, Sojus T-12, Sojus T-13 Konstantin Petrowitsch Feoktistow - Woschod 1 Anatoli Wassiljewitsch Filiptschenko - Sojus 7, Sojus 16 Juri Alexejewitsch Gagarin - Wostok 1 Juri Pawlowitsch Gidsenko - Sojus TM-22, Sojus TM-31, ISS Expedition 1 Juri Nikolajewitsch Glaskow - Sojus 24 Viktor Wassiljewitsch Gorbatko - Sojus 7, Sojus 24, Sojus 37 Georgi Michailowitsch Gretschko - Sojus 17, Sojus 26, Sojus T-14 Alexej Alexandrowitsch Gubarew - Sojus 17, Sojus 28 Alexander Sergejewitsch Iwantschenkow - Sojus 29, Sojus T-6 Boris Borissowitsch Jegorow - Woschod 1 Alexej Stanislawowitsch Jelissejew - Sojus 5, Sojus 8, Sojus 10 Alexander Jurjewitsch Kaleri - Sojus TM-14, Sojus TM-24, Sojus TM-30, ISS Expedition 8 Leonid Denissowitsch Kisim - Sojus T-3, Sojus T-10, Sojus T-15 Pjotr Iljitsch Klimuk - Sojus 13, Sojus 18, Sojus 30 Wladimir Michailowitsch Komarow - Woschod 1, Sojus 1 Jelena Wladimirowna Kondakowa - Sojus TM-20, STS-84 Waleri Grigorjewitsch Korsun - Sojus TM-24, ISS Expedition 5 Wladimir Wassiljewitsch Kowaljonok - Sojus 25, Sojus 29, Sojus T-4 Sergej Konstantinowitsch Krikaljow - Sojus TM-7, Sojus TM-12, STS-60, STS-88, ISS Expedition 1 Waleri Nikolajewitsch Kubassow - Sojus 6, Sojus 19, Sojus 36 Wassili Grigorjewitsch Lasarew - Sojus 12 Alexander Iwanowitsch Lawejkin - Sojus TM-2 Walentin Witaljewitsch Lebedew - Sojus 13, Sojus T-5 Alexej Archipowitsch Leonow - Woschod 2, Sojus 19 Anatoli Semjonowitsch Lewtschenko - Sojus TM-4 Wladimir Afanassjewitsch Ljachow - Sojus 32, Sojus T-9, Sojus TM-6 Oleg Grigorjewitsch Makarow - Sojus 12, Sojus 27, Sojus T-3 Juri Iwanowitsch Malentschenko - Sojus TM-19, STS-106, ISS Expedition 7 Juri Wassiljewitsch Malyschew - Sojus T-2, Sojus T-11 Gennadi Michailowitsch Manakow - Sojus TM-10, Sojus TM-16 Mussa Chiramanowitsch Manarow - Sojus TM-4, Sojus TM-11 Talgat Amangeldijewitsch Musabajew - [[Sojus TM 19[new]]], [[Sojus TM 27[new]]], [[Sojus TM 32[new]]] Andrijan Grigorjewitsch Nikolajew - Wostok 3, Sojus 9 Juri Iwanowitsch Onufrijenko - Sojus TM-23, ISS Expedition 4 Gennadi Iwanowitsch Padalka - Sojus TM-28, ISS Expedition 9 Wiktor Iwanowitsch Pazajew - Sojus 11 Alexander Fjodorowitsch Polestschuk - Sojus TM-16 Waleri Wladimirowitsch Poljakow - Sojus TM-6, Sojus TM-18 Leonid Iwanowitsch Popow - Sojus 35, Sojus 40, Sojus T-7 Pawel Romanowitsch Popowitsch - Wostok 4, Sojus 14 Juri Wiktorowitsch Romanenko - Sojus 26, Sojus 38, Sojus TM-2 Waleri Iljitsch Roshdestwenski - Sojus 23 Nikolai Nikolajewitsch Rukawischnikow - Sojus 10, Sojus 16, Sojus 33 Sergej Wiktorowitsch Saljotin - Sojus TM-30 Gennadi Wassiljewitsch Sarafanow - Sojus 15 Wiktor Petrowitsch Sawinych - Sojus T-4 Sojus T-13 Sojus TM-5 Swetlana Jewgenjewna Sawizkaja - Sojus T-7 Sojus T-12 Yuri Georgijewitsch Shargin - Sojus TMA-5 ISS Expedition 10 Salishan Schakirowitsch Scharipow - STS-89, ISS Expedition 10 Wladimir Alexandrowitsch Schatalow - Sojus 4, Sojus 8, Sojus 10 Georgi Stepanowitsch Schonin - Sojus 6 Alexander Alexandrowitsch Serebrow - Sojus T-7, Sojus T-8, Sojus TM-8, Sojus TM-17 Witali Iwanowitsch Sewastjanow - Sojus 9, Sojus 18 Witali Michailowitsch Sholobow - Sojus 21 Anatoli Jakowlewitsch Solowjow - Sojus TM-5, Sojus TM-9, Sojus TM-15, STS-71, *Sojus TM-26 Wladimir Alexejewitsch Solowjow - Sojus T-10, Sojus T-15]] Gennadi Michailowitsch Strekalow - Sojus T-3, Sojus T-8, Sojus T-11, Sojus TM-10, *Sojus TM-21 Wjatscheslaw Dmitrijewitsch Sudow - Sojus 23 Walentina Wladimirowna Tereschkowa - Wostok 6 German Titow - Wostok 2 Wladimir Georgjewitsch Titow - Sojus T-8, Sojus TM-4, STS-63, STS-86 Waleri Iwanowitsch Tokarew - STS-96 Sergei Yevgenyevich Treschev - ISS Expedition 5 Mikhail Wladislawowitsch Tyurin - ISS Expedition 3 Juri Wladimirowitsch Ussatschow - Sojus TM-18, Sojus TM-23, STS-101, STS-102, ISS Expedition 2 Wladimir Wladimirowitsch Wasjutin - Sojus T-14 Alexander Stepanowitsch Wiktorenko - Sojus TM-3, Sojus TM-8, Sojus TM-14, Sojus TM-20 Igor Petrowitsch Wolk - Sojus T-12 Alexander Alexandrowitsch Wolkow - Sojus T-14, Sojus TM-7, Sojus TM-13 Wladislaw Nikolajewitsch Wolkow - Sojus 7, Sojus 11 Boris Walentinowitsch Wolynow - Sojus 5, Sojus 21 Wassili Wassiljewitsch Ziblijew - Sojus TM-17, Sojus TM-25

Leonid Konstantinowitsch Kadenjuk - STS-87

Alexander Panaiotow Alexandrow - Sojus TM-5 Georgi Ivanov - Sojus 33

Frank De Winne - Sojus TM-34

Reinhold Ewald - Sojus TM-25 Klaus-Dietrich Flade - Sojus TM-14 Ulf Merbold - STS-9, STS-42, Sojus TM-20 Thomas Arthur Reiter - Sojus TM-22 Claudie André-Deshays - Sojus TM-24 Jean-Loup Jacques Marie Chrétien - Sojus T-6, Sojus TM-7, STS-86 Leopold Eyharts - Sojus TM-27 Jean-Pierre Haigneré - [[Sojus TM 17[new]]], Sojus TM-29 Michel Ange-Charles Tognini - Sojus TM-15, STS-93

Helen Patricia Sharman - Sojus TM-12

Rakesh Sharma - Sojus T-11

Roberto Vittori - Sojus TM-34, Sojus TMA-6

Toyohiro Akiyama - Sojus TM-11

Abdol Ahad Mohmand - Sojus TM-6

Frank De Winne - Sojus TM-34

Arnaldo Tamayo-Mendez - Sojus 38

Shugderdemidyn Gurragtschaa - Sojus 39

Franz Artur Viehböck - Sojus TM-13

Miroslaw Hermaszewski - Sojus 30

Dumitru Dorin Prunariu - Sojus 40

Ivan Bella - [[Sojus TM 29[new]]]

Pedro Francisco Duque - STS-95, Sojus TMA-3

Mark Shuttleworth - Sojus TM-33, Sojus TM-31

Muhammed Achmed Faris - [[Sojus TM 3[new]]]

Vladimír Remek - Sojus 28

Bertalan Farkas - Sojus 36

Pham Tuan - Sojus 37

Sergei Pawlowitsch Koroljow Konstantin Buschujew Konstantin Petrowitsch Feoktistow Walentin Gluschko Michail Jangel Mstislaw Wsewolodowitsch Keldysch Sergei Pawlowitsch Koroljow Nikolai Dimitrijewitsch Kusnezow Gleb Losino-Losinski Viktor Petrowitsch Makejew Wassili Mischin Herman Potoènik Boris Wiktorowitsch Rauschenbach Nikolaj Rynin Vikram Sarabhai Wladimir Tschelomej Boris Tschertok Konstantin Eduardowitsch Ziolkowski

Klärung der Schreibweise Bearbeiten

Sonstiges Bearbeiten

Held der Sowjetunion Konstruktionsbüro Luftarmee OSSOAWIACHIM Massenorganisation Russische Luftschifffahrt Schukowski Akademie Sweno Huckepack-Flugzeugprojekt Wissenschaft in der Sowjetunion Geschichte der russischen Luftfahrt

Fehlende ArtikelBearbeiten

Sowjetische Raumfahrt Russische Raumfahrt Fregat Intersputnik

Diverse ÜbersichtsartikelBearbeiten

Ministerien und AgenturenBearbeiten

HerstellerBearbeiten

Aufbau übergreifender ArtikelBearbeiten

-

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki